Patientenbroschüre "Pille und Scheidentrockenheit durch Hormonmangel"

Symptome wie Scheidentrockenheit, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr oder wiederkehrende Harnwegsinfektionen können ihre Ursache in einem zu niedrigen Hormonspiegel haben, der unter anderem bei der Verwendung der Mikropille auftreten kann. Aber auch Scheidenpilzinfektionen können zu Scheidentrockenheit führen.

Informationen zur Vorbeugung und Therapie von Scheidentrockenheit

Die Informationsbroschüre von DR. KADE gibt Ihnen die wichtigsten Tipps zur Gesunderhaltung des sensiblen Scheidenmilieus und zeigt Ihnen, wie eine lokale Östrogentherapie mit Salben oder Zäpfchen helfen kann, das unangenehme Problem der Scheidentrockenheit zu therapieren.