Wirkstoff Clotrimazol

KadeFungin enthält den Wirkstoff Clotrimazol. Er wird als Breitspektrum-Antimykotikum („Pilzmittel“) eingesetzt und ist ein Derivat der chemischen Stoffgruppe der Imidazole.

Strukturformel von Clotrimazol
Strukturformel von Clotrimazol

Wirkweise von Clotrimazol

Clotrimazol wirkt gegen die meisten krankheitserregenden Pilze und bei ca. 90 % der unkomplizierten Pilzinfektionen. Hefepilzinfektionen der Scheide, die sich mit Ausfluss, Brennen und Jucken äußern, lassen sich damit wirksam behandeln. Auch bei Superinfektionen mit Clotrimazol-empfindlichen Bakterien kann die Substanz eingesetzt werden
Der Wirkungsmechanismus von Clotrimazol beruht auf einer Störung der Zellwandbildung der Pilze. Für den Aufbau der Zellmembran von Pilzen ist Ergosterin ein essentieller Bestandteil. Clotrimazol hemmt ein für die Bildung von Ergosterin wichtiges Enzym. Der Ergosterinaufbau wird so unterbrochen. Folge dessen ist eine Störung der Membranstruktur und -durchlässigkeit, welches zum Zerfall der Zelle führt. Dadurch wird das Pilzwachstum gehemmt und eine weitere Ausbreitung verhindert (= fungistatische Wirkung). In höheren Konzentrationen kann Clotrimazol über die Interaktion mit Enzymen den Zelltod herbeiführen (= pilzabtötende  bzw. fungizide Wirkung).