Trockenheit und irritierte Schleimhäute

Trockene und irritierte Schleimhäute im Intimbereich betreffen nicht nur Frauen mittleren und reiferen Alters. Schon junge Frauen und Mädchen machen unliebsame Erfahrungen damit – etwa als Nebenwirkung der „Pille“ oder aber auch infolge von Infektionen wie Scheidenpilz. Was tun, wenn die Intimzone brennt, juckt und schmerzt? Ein hormonfreies Befeuchtungsgel mit Hyaluronan kann rasch Erleichterung verschaffen. Es befeuchtet den Intimbereich und lindert so Trockenheit und Irritationen unmittelbar beim Auftragen.

Das lassen sich die meisten jungen Frauen nicht träumen: Die „Pille“ soll den Spaß an der Liebe sicherer machen – ihn aber nicht verderben. Doch nicht selten haben hormonelle Verhütungsmittel einen ganz und gar unerwünschten Nebeneffekt: Trockenheit im Intimbereich. Dann fühlen sich die zärtlichen Hände des Partners plötzlich an wie Schmirgelpapier und das Eindringen wird zur schmerzhaften Tortur. Doch gerade junge Frauen sollten nicht auf maximale Verhütungssicherheit verzichten.

Praktischer und diskreter Helfer in jeder Situation

Das neue KadeFungin® Befeuchtungsgel bindet mit dem natürlicherweise auch im menschlichen Körper vorkommenden Wirkstoff Hyaluronan größere Mengen Wasser im Intimbereich. Unmittelbar beim Auftragen werden die Scheide und die Intimzone wohltuend befeuchtet, das Gel bildet einen angenehmen Gleitfilm und verhindert trockenheitsbedingte Schmerzen beim Sex. Das klare geruchlose Gel im praktischen Pumpspender mit diskretem Design steht als einfach anzuwendender Soforthelfer jederzeit zur Verfügung. Die Sicherheit von Kondomen wird durch die Anwendung nicht beeinträchtigt. KadeFungin® Befeuchtungsgel ist rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.

Frauen jeden Alters schätzen den Sofort-Effekt

Vom unmittelbaren Befeuchtungseffekt profitieren auch reifere Frauen, die aufgrund hormoneller Veränderungen unter einem lokalen Östrogenmangel und dadurch bedingt unter einer trockenen Scheide und einer Rückbildung der Scheidenhaut leiden. Das hormonfreie, dermatologisch getestete Befeuchtungsgel dient der täglichen Pflege der Intimzone und kann in jedem Alter ohne Einschränkung angewendet werden – bei Bedarf auch mehrmals täglich. Das ist insbesondere für all jene Frauen von Vorteil, die zum Beispiel aufgrund von Vorerkrankungen wie Brustkrebs keine Hormone anwenden dürfen. Das Gel ist aber auch ein guter Tipp für Frauen, die bereits eine Hormontherapie durchführen und deren Intimbereich aufgrund der meist sehr niedrigen Dosie-rung dennoch nicht ausreichend mit Östrogen versorgt ist.

Linderung für gereizte Haut nach Intiminfektionen

Auch nach Intimerkrankungen wie etwa einer Scheidenpilzinfektion ist KadeFungin® Befeuchtungsgel ein wertvoller Helfer. Schätzungsweise drei Viertel aller Frauen haben mindestens einmal im Leben mit Scheidenpilz zu tun, dessen Symptome – Brennen, Jucken und ein quarkähnlicher gelblich-weißer Ausfluss – sich zum Beispiel mithilfe der bewährten 3-Tages-Kombi-Therapie mit KadeFungin® Creme und Vaginaltabletten innerhalb weniger Tage wirkungsvoll beseitigen lassen. Doch auch nach dem Abklingen der Symptome kann die Haut noch gereizt und irritiert sein. In dieser Situation kann KadeFungin® Befeuchtungsgel das Wohlgefühl im Intimbereich ebenfalls spürbar verbessern.

Extra-Tipp: Schmerzfreie Untersuchung

Junge Mädchen und Frauen, die bei der gynäkologischen Untersuchung verkrampft sind und diese dadurch als sehr schmerzhaft empfinden, finden in KadeFungin® Befeuchtungsgel einen erstklassigen Verbündeten. Kurz zuvor aufgetragen, erleichtert es die oft als unangenehm empfundene instrumentelle Untersuchung spürbar. Auch während der Schwangerschaft oder in der Stillzeit können Hormonschwankungen die Scheidenhaut stark beeinflussen. Dann lindert KadeFungin® Befeuchtungsgel das Trockenheitsgefühl und sorgt für Wohlbefinden im Intimbereich.

Weitere Informationen gibt es im Internet auch unter www.kadefungin.de

Mehr zu diesem Thema:

Scheidentrockenheit

Diesen Beitrag teilen

WhatsApp E-Mail

Um Ihr Besuchserlebnis auf unserer Seite zu optimieren, können Sie hier in den Einsatz von Werkzeugen zur Optimierung und Analyse Ihres Website-Besuchs einwilligen. Details dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung