Einheitliches und modernes Packungsdesign für die DR. KADE-Proktologika: Posterisan® und FAKTU® lind kommen im neuen Look

VON
DR. KADE

KADE setzt für die Zukunft auf ein frisches, einheitliches Packungsdesign für seine Proktologie-Marken. Der neue Look unterstreicht auch optisch, dass Posterisan® akut, Posterisan® protect und FAKTU® lind zur selben Produktfamilie gehören.

Proktologika DR KADE

Während Posterisan® akut mit Lidocain zur Linderung von schmerzenden und juckenden Beschwerden im Analbereich zukünftig in leuchtendem Rot erstrahlt, setzt FAKTU® lind als pflanzliches Präparat mit Hamamelis – Indikation: Nässen, Brennen, Entzündung und Juckreiz bei Hämorrhoidalleiden – weiterhin auf die Farbe Grün.

Posterisan® protect mit einem Hautschutzkomplex aus Jojobaöl und Bienenwachs dient der Vor- und Nachsorge bei Hämorrhoidalleiden und macht in seiner neuen hellblauen Optik das OTC-Trio komplett. Die Produkte ergänzen sich ideal und decken die häufigsten Symptome eines Hämorrhoidalleidens ab.

Bereits ab Ende Juli 2023 werden die ersten Packungen des OTC-Portfolios im neuen Design in die Apotheken geliefert. Die Umstellung erfolgt fließend, sodass übergangsweise parallel die bekannten Packungsdesigns sowie auch die neuen Packungsdesigns erhältlich sein werden. Der Inhalt der Produkte bleibt jedoch identisch.
 
 
Pflichtangaben:

POSTERISAN® akut 50 mg/g Rektalsalbe
Wirkstoff: Lidocain Anwendungsgebiete: Anwendung bei Erwachsenen; Linderung von Schmerzen im Analbereich vor proktologischer Untersuchung; Linderung von anorektalem Juckreiz. Enthält Cetylalkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke. DR. KADE Pharmazeutische Fabrik GmbH, Berlin Stand: 12/2023


FAKTU® lind Hämorrhoidensalbe
Wirkstoff: Hamamelisblätter- und -zweigedestillat. Anwendungsgebiete: Zur Besserung der Beschwerden in den Anfangsstadien von Hämorrhoidalleiden. Enthält Wollwachs, Butylhydroxytoluol, Cetylstearylalkohol und Propylenglycol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke. DR. KADE Pharmazeutische Fabrik GmbH, Berlin Stand: 12/2023

Diesen Beitrag teilen

WhatsApp
E-mail
LinkedIn
XING