Vitaminmangel vorbeugen

Achten Sie auf Vielseitigkeit und Regelmäßigkeit bei der Nahrungsaufnahme

Eine Vitaminunterversorgung kommt schnell zustande und kann unangenehme Folgen haben. Eine ausgewogene Vitamin-Mischung ist die beste Vorbeugung.

Viele Menschen achten besonders im Winter auf Vitamin-C-reiche Kost (z.B. Apfelsinen), damit das Immunsystem normal funktioniert und sie sich möglichst keine Erkältung oder andere Infekte einfangen. Das ist keinesfalls falsch und schon mal ein sehr guter Anfang! Um fit und leistungsfähig zu bleiben, benötigt der Körper allerdings eine ausgewogene Kombination aller wichtigen Vitamine.

Vitaminreiche Kost stärkt das Immunsystem

Grundlage einer ausreichenden, vielfältigen Vitaminzufuhr und eines starken Immunsystems ist eine regelmäßige und abwechslungsreiche Ernährung. Vitamine sind in Obst, Gemüse, Kräutern, Milchprodukten, Eiern, Fisch, Fleisch, Vollkornprodukten, Nüssen und pflanzlichen Ölen enthalten.
Um sich gesund und vitaminreich zu ernähren, muss man kein grandioser Koch sein. Im Grunde genommen reicht es, auf Vielseitigkeit und Regelmäßigkeit bei der Nahrungsaufnahme zu achten.

Tipps für eine ausgewogene, vitaminreiche Ernährung

  • Verwenden Sie beim Kochen möglichst frische Zutaten
  • Essen Sie Vollkornprodukte
  • Nehmen Sie die Hauptmahlzeiten (Frühstück, Mittag- und Abendessen) regelmäßig und in Ruhe ein
  • Frühstücken Sie täglich
  • Versuchen Sie, fünf Mal am Tag Obst und Gemüse zu essen
  • Garen Sie Gemüse kurz in wenig Wasser, so bleiben möglichst viele Vitamine erhalten
  • Verzichten Sie auf Fast-Food, es enthält kaum Vitamine und Nährstoffe
  • Verzichten Sie auf Radikaldiäten

Manchmal besteht erhöhter Vitaminbedarf

Nicht nur in der kalten Jahreszeit, auch in bestimmten Lebenssituationen hat der Körper einen höheren Vitaminbedarf. Das ist zum Beispiel bei Kindern und Jugendlichen in Wachstumsphasen und auch bei Schwangeren und stillenden Müttern der Fall.
Um Vitaminmangel vorzubeugen, sollten Sie in diesen Lebensphasen- und situationen besonders bewusst auf Ihre Ernährung und einen gesunden Lebensstil achten.

Nahrungsergänzungsmittel können "Vitamin-Durchhänger" überbrücken

Vitaminpräparate sind kein Ersatz für eine gesunde Ernährung. In bestimmten Situationen, z.B. in Stress-Phasen, in denen wenig Zeit zum Kochen und Essen bleibt, kann die Einnahme aber sinnvoll sein, um den Bedarf zu decken. Auch Vegetarier/Veganer, deren Vitamin-Bedarf dauerhaft erhöht bzw. nicht durch die Nahrung gedeckt ist, können von der Einnahme profitieren.

Weiterführende Informationen

Die Anzeichen für einen Vitaminmangel sind vielfältig. Die Symptome reichen von Müdigkeit über Konzentrationsstörungen bis in seltenen Fällen hin zu Erweichung der Knochen.

Lesen Sie die Tipps zur vitaminschonenden Lagerung und Zubereitung frischer Lebensmittel!

Ständige Müdigkeit, Konzentrationsprobleme und trockene Haut können auch Anzeichen für einen Eisenmangel sein.