Tipps - Hilfe bei Rückenschmerzen

Führen Sie zur Kräftigung der Muskulatur so oft es geht gezielte Rückenübungen durch – allerdings erst nach Abklingen der akuten Schmerzen. Bis dahin sollten Sie Ihren Alltagsaktivitäten so gut wie möglich nachgehen.

Rückenübungen bei Akutschmerzen

Entscheiden Sie gemeinsam mit Ihrem Arzt, welche Rückenübungen für Sie geeignet sind. Spannen Sie bei jeder Übung die Bauch- und Pomuskulatur an und wiederholen Sie die Übungen 2-3 mal. Legen Sie dazwischen kleine Pausen ein und atmen Sie ruhig ein und aus. Ihr komplettes Übungsprogramm sollten Sie am besten mehrmals täglich durchführen.

Ergonomie am Arbeitsplatz

Eine Tätigkeit am Schreibtisch oder am Computer führt oft zu Verspannungen und Rückenschmerzen. Achten Sie daher beim Sitzen darauf, die Rückenlehne richtig einzustellen.

Sorgen Sie für mehr Bewegung am Arbeitsplatz.

Hier gilt: Bereits kleine Bewegungen haben große Wirkung!

Stehen Sie häufiger auf und ändern Sie Ihre Sitzposition. Wechseln Sie aus dem gebeugten Sitzen in die überstreckte Sitzposition und dann in gerades Sitzen über. Verschränken Sie die Hände im Nacken und strecken sich weit nach hinten, als Gegenbewegung zur gebeugten Sitzhaltung.

Warm oder kalt?

Wärmeanwendungen wie Bewegungsbäder bei 36°C Wassertemperatur, Bestrahlung der betroffenen Körperregion mit Infrarotlicht oder durchblutungsfördernde Salben helfen Beschwerden zu lindern. Dasselbe gilt für Kälteanwendungen.

Entscheiden Sie selbst, welche Form der Anwendung Sie als angenehm empfinden, denn dies ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Die Dauer der Anwendung sollte maximal 20 Minuten betragen, dafür aber mehrmals am Tag.

Ausdauersport – für einen gesunden Rücken ohne Schmerz

Geignet sind Ausdauersportarten, die die Bauch- und Rückenmuskulatur gleichermaßen stärken, z.B. Wandern, Nordic Walking, Jogging, Schwimmen oder Radfahren.

Was Sie vermeiden sollten!

Sportarten, die mit großen Belastungen für die Wirbelsäule einhergehen oder starke Drehbewegungen des Rumpfes erfordern, sollten Sie vermeiden. Dazu gehören Gewichtheben, Bodybuilding, Bodenturnen, Tennis oder Squash.

Rückenschmerzen sind weit verbreitet: Schmerzen in Nacken, Rücken, Schultern und Kreuz sowie Nackensteife aber auch Hexenschuss und Ischias sind unter anderem Folgen unserer meist Sitzenden Arbeit und zuwenig Bewegung.

Sehr oft verschwinden akute Rückenschmerzen nach kurzer Zeit - bei richtiger Behandlung. Ein rezeptfreies Schmerzmittel kann in der akuten Phase Erleichterung bringen- nachhaltig hilft aber nur gezieltes Training der geschwächten Muskulatur.