Wie erfolgt die Therapie einer Analfissur?

Die Therapie einer Analfissur erfolgt in der Regel durch Ihren Arzt. Er wird Ihnen geeignete Medikamente wie schmerzlindernde Salben oder Zäpfchen zur Linderung des Juckreizes und der Schmerzen verordnen. Besonders gut eignen sich schmerzlindernde Salben und Zäpfchen mit Lokalanästhetika (Lidocain, Quinisocain oder Cinchocainhydrochlorid) zur wirksamen Behandlung von Juckreiz und Schmerzen im Analbereich.

Entspannung des Schließmuskels durch Analdehner

Das Ziel der Therapie mit einem Analdehner ist die Entspannung des Schließmuskels. Bei regelmäßiger Anwendung des Dehners (2 bis 3 mal täglich) kommt es nach einigen Wochen zu einer deutlichen Entspannung der Schließmuskulatur. Bei extrem starken Schmerzen kann Ihr Arzt die ersten ein bis zwei Dehnungen unter Lokalanästhesie vornehmen.

Wichtigster Therapiepunkt ist die Stuhlregulation

Grundsätzlich beginnt die Therapie der akuten Analfissur mit der Stuhlregulation. Ziel ist das Erreichen einer dauerhaft weichen und geformten Stuhlkonsistenz.

Schmerzen lindern mit Sitzbädern

Schmerzen, wie sie bei der akuten Analfissur auftreten, können durch Sitzbäder gelindert werden. Achten Sie bei diesem Tipp zur Analfissur darauf möglichst milde, pH-neutrale, rückfettende Seifen zu verwenden. Geeignet sind auch warme Kamillenlösungen oder stark verdünnte antiseptische Lösungen.

Therapie der chronischen Analfissur durch operativen Eingriff

Hier hilft in der Regel nur ein operativer Eingriff (Fissurektomie). Dieser wird ambulant unter Kurznarkose durchgeführt. Die Analfissur wir dabei unter Schonung des Schließmuskels (Sphinkter) operativ entfernt. Die Nachbehandlung erfolgt mit Hilfe schmerzlindernder Salben.   

Analfissur bei Kindern

Bei gutem Ernährungszustand des Gewebes ist die Gefahr geringer, dass sich ein Riss in der Analkanalhaut entzündet. So heilt ein Riss bei Kindern in ca. drei Tagen ab, es kommt bei ihnen fast nie zu einer Analfissur.

Weiterführende Informationen

Typisch für Analfissuren sind sehr starke Schmerzen während des Stuhlangs. Diese Schmerzen können über mehrere Stunden andauern.

Obst, Rohkostsalate und Vollkornprodukte helfen, den Stuhlgang zu erleichtern - aber auch die richtige Hygiene hilft: Baumwollwäsche ist besser als Kunstfasern.