Symptome einer akuten Analfissur

Bei der akuten Analfissur treten während des Stuhlgangs sehr starke Schmerzen auf, die über mehrere Stunden andauern können. Diese Schmerzen können auch in andere Körperregionen krampfartig ausstrahlen. Im Stuhlgang oder am Toilettenpapier finden sich häufig hellrote Blutstreifen.

Schmerzen begleiten eine chronische Analfissur

Typisch für die chronische Analfissur sind lang anhaltende Schmerzen nach dem Stuhlgang. Diese Schmerzen sind allerdings weniger heftig als bei der akuten Analfissur. Ganz typisch: Der Schmerz nimmt an Intensität einige Minuten nach der Darmentleerung deutlich zu und kann dann über Stunden andauern.

Häufig leiden Patienten mit Analfissuren unter Schmerzen beim Sitzen und beim Stuhlgang. Begleitend treten Juckreiz, eitrige oder nässende Entzündungen am After auf.

Diagnose einer Analfissur

Berichten Sie Ihrem Arzt detailliert über Ihre Beschwerden:

  • Haben Sie Schmerzen während oder nach dem Stuhlgang?
  • Leiden Sie häufig unter Verstopfung oder Durchfall?
  • Haben Sie Blut im Stuhl festgestellt?

All diese Symptome sind für eine Analfissur typisch. Zur Erstellung einer eindeutigen Diagnose und darauf folgenden Therapie der Analfissur wird Ihr Arzt eine Inspektion des Anus vornehmen.

Weiterführende Informationen

Bei Analfissuren verschreibt der Arzt die passende Therapie. Mit dem Analdehner aber auch mit Sitzbädern können die Betroffenen sich aber auch selbst Linderung verschaffen.

Obst. Rohkostsalate und Vollkornprodukte helfen, den Stuhlgang zu erleichtern - aber auch die richtige Hygiene hilft: Baumwollwäsche ist besser als Kunstfasern.