Testosteron-Mangel

Testosteronmangel beim Mann
Bei Männern nimmt der Testosteronspiegel ab dem 30. Lebensjahr jährlich um ca. 1% ab

Gibt es die Wechseljahre auch beim Mann? Diese Frage wird von vielen Experten verneint. Wenn man sich die Symptome anschaut, die sich bei vielen Männern zwischen 45 und 65 Jahren zeigen, wird deutlich, dass dieser Gedanke gar nicht abwegig ist. Die Ähnlichkeit zu Frauen in den Wechseljahren ist bemerkenswert.

Die klassischen Wechseljahre, die man bei Frauen in und nach der Menopause kennt, sind sicher anders. Die Ursache für die Beschwerden liegt aber bei beiden Geschlechtern in einem Rückgang im Hormonhaushalt. Bei Männern betrifft dies insbesondere das Testosteron.

Testosteron gilt als Inbegriff für Männlichkeit

Es wird vornehmlich in den Hoden produziert und sorgt u.a. für die Entwicklung der Geschlechtsorgane, die Ausbildung der Geschlechtsmerkmale (Behaarung und Fettverteilung, tiefe Stimme) und die Samenbildung. Es ist auch verantwortlich für den typischen männlichen Muskel-, Knochen- und Hautaufbau. Zudem ist Testosteron zuständig für die Entstehung der sexuellen Lust. Aber was passiert, wenn Mann gar nicht mehr so männlich ist? Seine Vitalität und Leistung sinkt und es kommt zu einer Gewichtszunahme am Bauch. Kann dies etwas mit Testosteron zu tun haben? Auf den ersten Blick vielleicht nicht, da sich auch der Körper im Laufe eines Lebens verändert. Fakt ist: Bei Männern nimmt der Testosteronspiegel ab dem 30. Lebensjahr jährlich um ca. 1% ab und dies bleibt nicht ohne Folgen.

Weiterführende Informationen

Selbsttest

Den Selbsttest Testosteronmangel haben wir gemeinsam mit medizinischen Experten entwickelt. Er bietet Ihnen einen Anhaltspunkt, ob Sie an Testosteronmangel leiden könnten.

 

Die Symptome eines Testosteron-Mangels sind unterschiedlich und nicht immer leicht zu erkennen.

Eine Therapie des Testosteron-Mangels ist mit einem Testosteron-Gel möglich.

Neben einer Therapie mit einem Testosteron-Gel können Sie mit einigen einfachen Maßnahmen Ihre Gesundheit stärken und den Testosteronspiegel unterstützen.