Frankfurter Hormonschule

Von Pubertät bis in die Postmenopause – die gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin ist Dreh- und Angelpunkt in der frauenärztlichen Praxis. Ob­wohl als dritte Säule in der Aus- und Weiterbildung anerkannt, sind massive Defizite angesichts eines universitären „Weiterbildungsvakuums“ offensichtlich. Diese Lücken will die Frankfurter Hormonschule in Kooperation mit DR. KADE/BESINS schließen. Das Programm richtet sich an junge Ärzte in den Kliniken, die kurz vor der Facharztprüfung oder dem Schritt in die Niederlassung stehen. Für 2016 stehen, nach ausgebuchten Veranstaltungen der letzten Jahre, im ersten Halbjahr wieder vier Module für die praxisnahe Vermittlung endokrinologischer Inhalte fest. 

Wissenschaftliche Leitung

Prof. Dr. Peyman Hadji Sektionsleiter Osteoonkologie, Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin, Krankenhaus Nordwest (Frankfurt)

  • Frankfurter Hormonschule schließt Lücken in der Ausbildung der gynäkologischen Endokrinologie
  • Endokrinologisches Wissen für die tägliche Praxis auf den Punkt gebracht
  • Module zur Zertifizierung bei der Landesärztekammer Hessen angemeldet

Zyklusstörungen, Verhütung, Kinderwunsch und Schwangerschaft, klimakterische und postmenopausale Beschwerden stellen in der Praxis niedergelassener Frauen­ärzte mit rund 60 Prozent den Löwenanteil der Konsultationen. Für eine optimale Betreuung der Patientinnen vermitteln ausgewiesene Experten die Endokrinologie im Jugend- und Erwachsenenalter. Das Programm wurde speziell für junge Ärzte an Kliniken entwickelt, die kurz vor der Facharztprüfung oder dem Schritt in die Niederlassung stehen.

In konzentrierten Impulsvorträgen werden in Gruppen von max. 70 Teilnehmern anerkannte Fachreferenten die endokrinologischen sowie reproduktionsmedizinischen Themen präsentieren und mit Ihnen diskutieren.

Klare Lernziele geben den roten Faden vor, der sich durch alle vier Module von den Grundlagen der Steroidbiosynthese über die Hormonstörungen im Erwachsenenalter, die Diagnostik und Therapie in der Reproduktionsmedizin bis zur Menopause zieht und durch Falldiskussionen abgerundet wird.

Programm

Hier finden Sie das detaillierte Programm und eine Übersicht der einzelnen Referenten.

Ort

Welcome Hotel Frankfurt
Leonardo-da-Vinci-Allee 2
60486 Frankfurt am Main.

Weitere Informationen

Kongressorganisation und Veranstalter:

Kongress- und MesseBüro Lentzsch GmbH
Tel: 06172 - 67 96 0 / Fax: 06172 - 67 96 26
E-Mail: info@kmb-lentzsch.de
www.kmb-lentzsch.de

Termine 2017