Wirkmechanismus Evakadin

Evakadin, die östrogenfreie Pille mit 0,075 mg Desogestrel, bewirkt im Unterschied zur klassischen Mikropille mit 0,03 mg Levonorgestrel eine sichere Hemmung des Eisprunges.
In einer Studie über 2 Zyklen (56 Tage) mit 103 Frauen (Alter 27,9 ± 5,7 Jahre), wobei an insgesamt 3 verstreuten Tagen die Desogestrel-Tablette erst mit 12 Stunden Verspätung eingenommen wurde, kam es nur bei einer Frau zu einem anhaltenden Progesteronanstieg, der als Eisprung zu deuten ist (Ovulationsrate 1%). Nach Behandlungsende wurde die erste Ovulation im Median nach 15 Tagen, bei einer Spanne von 7 – 30 Tagen registriert.

Wirkort Zervixschleim Endometrium Tube Eierstock
Wirkmechanismus Verdickung Nidationshemmung Störung des Eitransports Ovulationshemmung
Evakadin, Öströgenfreie Pille, (0,075 mg Desogestrel) + + + +
Minipille, (0,03 mg Levonorgestrel) + + + +/-

Klinische Wirksamkeit von Evakadin

In klinischen Studien wurden 989 Frauen mit 0,075 mg Desogestrel täglich behandelt im Vergleich zu  331 Frauen, die 0,03 mg Levonorgestrel täglich erhielten.
Mit Desogestrel wurden in 728 Beobachtungsjahren insgesamt 3 Schwangerschaften registriert. Ohne Bereinigung von Schwangerschaften durch Anwendungsfehler wurde ein Pearl-Index von 0,41 (95%-Vertrauensintervall 0,09 – 1,2) errechnet.
Im Vergleich dazu fielen mit Levonorgestrel insgesamt 4 Schwangerschaften in 258 Beobachtungsjahren auf. Der unbereinigte Pearl-Index betrug für Levonorgestrel 1,55 (95%-Vertrauensintervall 0,42 – 3,96). Der Pearl-Index mit Desogestrel war niedriger im Vergleich zu Levonorgestrel, jedoch war der Unterschied nicht signifikant (Rate Ratio 0,27; 95-%-Vertrauensintervall 0,06 – 1,19). 
Die Verhütungssicherheit von Evakadin, einer Pille mit 0,075 mg Desogestrel, ist damit gleich gut wie der kontrazeptive Schutz durch übliche Kombinationskontrazeptiva.

Pearl-Index Anzahl der Schwangerschaften Pearl-Index 95 % Vertrauensintervall
Typische Anwendung 3 0,41 [0.085 ; 1,204]
Fehlerfreie Anwendung 1 0,14 [0.003 ; 0,766]